G’sundes Südtirol: Sommerfrische für die Haut

So schön sich die Sonne auf der Haut anfühlt, so gut gilt es sie vor Sonnenschäden zu schützen, unser Haut braucht jetzt besonderen Schutz und Pflege, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Gerade im Sommer leiden wir oft unter trockener Haut, weil wir sie mehr strapazieren und schädigenden Einflüssen aussetzen, also sonst. Wir sind länger an der Sonne, zeigen auch mehr nackte Haut, die Luft ist allgemein trockener und wir waschen uns mehr und gehen auch öfter schwimmen. Aber nur eine gut gepflegte und genährte Haut ist gesund und fühlt sich gut an und schaut schön aus.

Zu viel Sonne trocknet die Haut aus...

mehr

G’sundes Südtirol: Kühlen von innen

Durch das was wir essen und trinken können wir viel für heiße Tage herausholen, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Wenn es so richtig heiß ist, ist Abkühlung gefragt: wir suchen den Schatten, springen ins Wasser, gönnen uns etwas Erfrischendes. Lebensmittel, die viel Wasser enthalten, vor allem verschiedene Obst- und Gemüsesorten, wirken angenehm kühlend und helfen uns von innen heraus die Körperkerntemperatur zu senken.

Das fängt schon nach dem Aufstehen an, gerade im Hochsommer ist ein leichtes Frühstück zu empfehlen, ein fettes Gipfele oder ein Nutellabrot würden nur die Verdauung anheizen, unseren...

mehr

G’sundes Südtirol im Juli: Cooles für den Sommer

So herrlich der Sommer ist, so anstrengend kann es werden, wenn wir nicht auf uns schauen. Es gilt sich vor allem um eine ausreichende und vernünftige Flüssigkeitszufuhr und Ernährung zu kümmern, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

An besonders heißen Tagen haben wir zu Mittag oft kaum Appetit, dennoch ist es wichtig regelmäßig zu essen. Wer untertags kaum etwas zu sich nimmt, hat leider meist am Abend einen richtigen Heißhunger. Besonders gerne wird dann an lauen Sommerabenden draußen gemütlich gegrillt, aber wenn wir vor dem Schlafengehen fettreich und womöglich auch noch salzreich essen und ordentlich...

mehr

G’sundes Südtirol: Vorsorge für Männer

Zu Vorsorgeuntersuchungen gehen Männer eher selten, es würde sich aber auf jeden Fall auszahlen, betont unser Radiodoktor Christian Thuile.

In der eigenen Wahrnehmung sind Männer praktisch nie krank und gehen freiwillig nur zum Arzt, wenn etwas gebrochen ist oder nicht aufhört zu bluten. Es fehlt am Gespür für die eigene Gesundheit, also auch für Krankheitszeichen, Männer holen sich daher oft erst sehr spät medizinischen Rat und leiden auch viel öfter an chronischen Krankheiten, als Frauen. Sie geben kaum Geld für ihre Gesundheit aus, investieren auch viel weniger Zeit darin und halten nicht so viel von den...

mehr

G’sundes Südtirol: Männer essen anders

Eine vernünftige, ausgewogene Ernährung ist für Männer, wie auch für Frauen, die wichtigste Voraussetzung zur Vermeidung von chronischen Krankheiten, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Was die Sensibilität für gesundes Essen angeht, gibt es riesige Unterschiede zwischen Mann und Frau. Wissenschaftler gehen sogar so weit, dass sie Männer als Analphabeten bezeichnen, was ihr Wissen in Bezug auf die gesunde Ernährung angeht, so Dr. Thuile. Tatsache ist, dass Frauen eher Wert auf eine vitaminreiche Mischkost legen, Männer sich hingegen stark fleisch- und wurstlastig ernähren. Und obwohl eher Frauen ihr...

mehr

G’sundes Südtirol: Probleme mit der Prostata

Die Prostata ist eines der wichtigsten, aber leider auch eines der anfälligsten Organe des Mannes, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

In der Größe einer Kastanie sitzt die Prostata direkt unterhalb der Blase und hat eine zentrale Funktion in der Fortpflanzung zu erfüllen, sie gibt den Samen des Mannes erst die notwendige Energie für ihre Mission.

In den ersten 30 Lebensjahren bemerken Männer meist nichts (und wissen auch kaum etwas) von der Prostata, wenn alles ganz selbstverständlich und gut funktioniert, aber bereits ab dem 40., spätestens ab dem 50. Lebensjahr, beginnt sie zu wachsen und macht sich...

mehr

G’sundes Südtirol im Juni: Der gesunde Mann

Männer werden oft als das starke, Frauen als das schwache Geschlecht bezeichnet. Dabei leben weltweit Frauen durchschnittlich 5-6 Jahre länger als Männer, womit klar ist, wer das robustere Geschlecht ist, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Die Männer haben es schon bei der Geburt schwerer sich durchzusetzen: jedes Jahr sterben durchschnittlich 1 Mio. Babys am Tag ihrer Geburt, Buben mit einer deutlich höheren Wahrscheinlichkeit. Und auch am anderen Ende des Lebensweges sind Frauen im Vorteil: wir wissen aktuell von 42 Menschen die älter sind als 110 Jahre, 41 davon sind Frauen.

Frauen haben tatsächlich...

mehr

G’sundes Südtirol: Wechseljahre meistern

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne, auch den Wechseljahren der Frau, so unser Radiodoktor Christian Thuile, es kommt darauf an, wie man damit umgeht.

Es fällt auf, dass Wechseljahrbeschwerden, je nach Kultur unterschiedlich ausgeprägt sind, in Asien beispielsweise sind Probleme damit kaum bekannt. Das legt für den bekannten Komplementärmediziner den Schluss nahe, dass wir es hier nicht nur mit Hormonen zu tun haben, sondern auch mit gesellschaftlichen Strukturen, der Erwartungshaltung an die Frau, dem sozialen Druck, dem sie oft ausgesetzt ist. Seiner Erfahrung nach erlebt rund ein Drittel der Frauen bei uns die...

mehr

G’sundes Südtirol: Stau in den Adern

9 von 10 Erwachsenen haben Veränderungen an den Beinvenen, ein häufiges Problem sind auch Krampfadern, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Viele leiden unter Besenreisern oder kleineren Krampfadern und finden sie zwar nicht schön, aber normalerweise ist die Art von „Stau“ in den Adern harmlos. Allerdings erleiden rund 40% mit echten Krampfadern einmal in ihrem Leben eine Thrombose und diese ist nicht nur momentan sehr schmerzhaft und führt zu einer Schwellung, Rötung und oft auch zu Bewegungsschmerzen, sie kann auch eine absolut gefährliche Situation darstellen. Denn wenn sich eine Ader verschließt und...

mehr

G’sundes Südtirol: Psychische Gesundheit

Frauen leiden nicht öfter an psychischen Problemen als Männer, aber an anderen und sie gehen auch anders damit um, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Interessant ist, dass es bereits im Kinder- und Jugendalter Unterschiede gibt, Buben haben beispielsweise viel häufiger das Aufmerksamkeitsdefizit und das Hyperaktivitätssyndrom (ADHS), Mädchen hingegen haben es öfter mit Ängsten und Stimmungstiefs zu tun. Im Erwachsenenalter kristallisiert sich dann oft heraus, dass Männer eher dazu neigen, ihre Probleme nach außen zu tragen und beispielsweise durch ein Suchtverhalten aufzufallen. Ein großes Thema ist...

mehr

G’sundes Südtirol: Alarmsignale erkennen

Es ist wichtig auf die Signale des eigenen Körpers zu hören und regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen und kann eigentlich in jedem Alter auftreten, auch wenn das Risiko mit zunehmendem Alter steigt. Heutzutage sind die Heilungschancen aber sehr gut, je früher Brustkrebs erkannt wird, desto besser. Die häufigsten Anzeichen dafür sind knotenförmige Veränderungen in der Brust, die Betroffene oft selbst bemerken, daher ist die regelmäßige Selbstabtastung eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, neben der...

mehr

G’sundes Südtirol im Mai: Die gesunde Frau

Ein Herzinfarkt bleibt immer ein Herzinfarkt, aber es ist ein Unterschied, ob ihn eine Frau oder ein Mann erleidet. Nur: die Medizin nimmt darauf noch zu wenig Rücksicht, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Nicht nur, dass wir körperlich recht unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen, Frauen sind meist kleiner, haben eine andere Fettverteilung und Leber und Darm arbeiten anders, um nur einige Beispiele zu nennen und Frauen werden schließlich durchschnittlich auch rund acht Jahre älter, als Männer. Und da mögen viele nickend zustimmen, wir ticken einfach unterschiedlich, schon unsere Gehirne sind ganz...

mehr