G’sundes Südtirol: Stau in den Adern

9 von 10 Erwachsenen haben Veränderungen an den Beinvenen, ein häufiges Problem sind auch Krampfadern, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Viele leiden unter Besenreisern oder kleineren Krampfadern und finden sie zwar nicht schön, aber normalerweise ist die Art von „Stau“ in den Adern harmlos. Allerdings erleiden rund 40% mit echten Krampfadern einmal in ihrem Leben eine Thrombose und diese ist nicht nur momentan sehr schmerzhaft und führt zu einer Schwellung, Rötung und oft auch zu Bewegungsschmerzen, sie kann auch eine absolut gefährliche Situation darstellen. Denn wenn sich eine Ader verschließt und...

mehr

G’sundes Südtirol: Psychische Gesundheit

Frauen leiden nicht öfter an psychischen Problemen als Männer, aber an anderen und sie gehen auch anders damit um, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Interessant ist, dass es bereits im Kinder- und Jugendalter Unterschiede gibt, Buben haben beispielsweise viel häufiger das Aufmerksamkeitsdefizit und das Hyperaktivitätssyndrom (ADHS), Mädchen hingegen haben es öfter mit Ängsten und Stimmungstiefs zu tun. Im Erwachsenenalter kristallisiert sich dann oft heraus, dass Männer eher dazu neigen, ihre Probleme nach außen zu tragen und beispielsweise durch ein Suchtverhalten aufzufallen. Ein großes Thema ist...

mehr

G’sundes Südtirol: Alarmsignale erkennen

Es ist wichtig auf die Signale des eigenen Körpers zu hören und regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen und kann eigentlich in jedem Alter auftreten, auch wenn das Risiko mit zunehmendem Alter steigt. Heutzutage sind die Heilungschancen aber sehr gut, je früher Brustkrebs erkannt wird, desto besser. Die häufigsten Anzeichen dafür sind knotenförmige Veränderungen in der Brust, die Betroffene oft selbst bemerken, daher ist die regelmäßige Selbstabtastung eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahmen, neben der...

mehr

G’sundes Südtirol im Mai: Die gesunde Frau

Ein Herzinfarkt bleibt immer ein Herzinfarkt, aber es ist ein Unterschied, ob ihn eine Frau oder ein Mann erleidet. Nur: die Medizin nimmt darauf noch zu wenig Rücksicht, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Nicht nur, dass wir körperlich recht unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen, Frauen sind meist kleiner, haben eine andere Fettverteilung und Leber und Darm arbeiten anders, um nur einige Beispiele zu nennen und Frauen werden schließlich durchschnittlich auch rund acht Jahre älter, als Männer. Und da mögen viele nickend zustimmen, wir ticken einfach unterschiedlich, schon unsere Gehirne sind ganz...

mehr

G’sundes Südtirol: Die 4 Farbtypen

Die Bestimmung des persönlichen Farbtypen kennen wir von der Mode, aber auch die Farben, die wir tragen, beeinflussen Wohlbefinden und Gesundheit, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Grob wird zwischen Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winter-Typen unterschieden, abhängig vom Teint, der Augen- und der Haarfarbe. Danach werden Farbtöne ausgewählt, die uns besonders zum Strahlen bringen, unsere Vorzüge hervorheben und uns einfach besser stehen als andere. Aus medizinischer Sicht spielt das auf den ersten Blick keine Rolle, aber wer weiß, was ihm steht und auch entsprechende Reaktionen und Rückmeldungen...

mehr

G’sundes Südtirol: Ernährung in Farben

Kurz gesagt: Je bunter wir essen, desto gesünder, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Auch die Farben der Nahrungsmittel haben eine Bedeutung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Wichtig ist, dass wir den Einkaufskorb möglichst bunt gestalten, damit von allem etwas dabei ist. Dr. Thuile begrüßt auch den Trend, ein paar essbare Blütenblätter dekorativ über das Essen zu streuen, Blüten auch für den Salat zu verwenden, denn das vermittle Lebensfreude und Kraft und tue uns tatsächlich gut. Farbenfrohe Gewürze und Kräuter und sogar Getränke können ebenfalls für einen positiven Effekt gut sein.

Rot w...

mehr

G’sundes Südtirol: Die Farbtherapie

Die Wirkung von bestimmten Farben können wir für unser Wohlbefinden und auch bei bestimmten Beschwerden und Erkrankungen nutzen, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

So neu die Erkenntnisse im wissenschaftlichen Bereich darüber sind, die eine bestimmte Wirkung von Farben auch belegen können, so alt ist das Wissen darüber, schon vor Jahrtausenden wurde es in verschiedenen Kulturkreisen genutzt. Es wurde unter anderem die so genannte Aura-Medizin praktiziert, die uns alle von leuchtenden, bunten Farben umgeben sieht, wie in einem regenbogenfarbenen Schein, aus denen sich viel über das allgemeine Befinden...

mehr

G’sundes Südtirol im April: Die Wirkung von Farben

Dass Farben eine starke Wirkung auf uns haben, merken wir ja schon daran, wie gut uns die bunten Farben des Frühlings tun, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Farben nehmen wir meist als selbstverständlich hin und übersehen dabei die Tiefe ihrer Bedeutung für unsere Gesundheit und vor allem auch für unsere Seele. Es steht außer Zweifel, dass Farben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Energie haben, sie beeinflussen unser Gefühlsleben positiv, wie auch negativ, fördern unsere Konzentration und unser Denken, können uns aber auch ablenken.

Und dabei wirken Farben weitaus komplexer auf...

mehr

G’sundes Südtirol: Erste Frühlingskräuter

Frische Garten- und Wildkräuter bringen jetzt viele Vitamine und Spurenelemente und auch ein besonderes Aroma in unsere Küche, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Gerade den Löwenzahn können wir vielfältig für unsere Gesundheit einsetzen. Dieses bei uns weit verbreitet Heil- und Küchenkraut ist bekannt für seine Bitterstoffe, die unsere Verdauung anregen, den Magen entlasten und die Leber unterstützen. In einigen Regionen wird der Löwenzahn auch als „Pissblume“ bezeichnet, weil er eine harntreibende Wirkung hat und damit auch der Niere hilft. Aus den Blättern können wir uns den beliebten Zigorisalat...

mehr

G’sundes Südtirol: Mindful Walking

Wer bewusste Zeit im Freien verbringt, tut damit seinem Körper und auch seiner Seele gut, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Kinder zieht es instinktiv ins Freie und nichts ist besser für sie, als draußen herumzutollen. Dürfen sie das nicht, werden sie schnell unruhig und nörgelig. Es ist sogar wissenschaftlich belegt, dass Menschen, die sich viel im Freien aufhalten, nicht nur gesünder sind, sondern vor allem auch glücklicher.Kinder, die viel an der frischen Luft sind, können außerdem viel konzentrierter für die Schule arbeiten, entwickeln mehr Fantasie und Einfühlungsvermögen und haben einfach...

mehr

G’sundes Südtirol: Intervallfasten

Beim Intervallfasten kann man essen und trinken was und wie viel man möchte, aber eben nur an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Uhrzeiten, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Wenn wir fasten, verzichten wir über einen bestimmten Zeitraum auf Genussmittel oder auf Zucker oder auf Mehlprodukte, da gibt es die unterschiedlichsten Ansätze. Und es gelingt dadurch auch relativ schnell seinen Körper zu entschlacken und auch etwas abzunehmen. Langfristig können solche Fastenkuren aber zu Mangelerscheinungen führen und außerdem stellt sich unser Körper schnell auf diesen (Stress)Zustand ein und verbrennt eben...

mehr

G’sundes Südtirol im März: Schwung für den Frühling

Sobald der Winter auszieht, sind die einen richtig aufgedreht und auf Neuanfang eingestellt und die anderen das genaue Gegenteil. Rund 50% aller Südtiroler leiden an der Frühjahrsmüdigkeit, so unser Radiodoktor Christian Thuile.

Die Natur erwacht so langsam wieder und kaum ist es ein paar Tage mild, klagt jeder 2. bei uns über eine bleierne Müdigkeit und Lustlosigkeit. Und das ist nicht nur so ein Gefühl. Dieses Phänomen kommt vor allem in Gegenden vor, in denen sich die Temperatur- und Lichtverhältnisse mit den Jahreszeiten stark verändern und das kennen wir hier in Südtirol nur zu gut. Denken wir nur an die...

mehr