G’sundes Südtirol: Umweltgifte im Wasser

Reines Trinkwasser gehört zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln und wir haben in Südtirol das Glück es in bester Qualität zu haben, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Durch unser Land verlaufen mehr als 500 öffentliche Trinkwasserleitungen, für die unterschiedliche Quellen und Tiefbrunnen genutzt werden und wenn wir den Wasserhahn aufmachen, können wir das am besten kontrollierte Lebensmittel überhaupt genießen. Wir sind in der glücklichen Lage so gut wie immer und so gut wie überall ausreichend und ausgezeichnetes (Trink-)Wasser zur Verfügung zu haben. Von der Ursprungsquelle und der Reinheit ist es...

mehr

G’sundes Südtirol im November: Umweltgifte

Italien will 2020 eine Plastiksteuer einführen, auch ein deutliches Zeichen dafür, dass es höchste Zeit ist, zu handeln. Die langfristigen Auswirkungen von Mikroplastik auf unsere Gesundheit sind noch gar nicht absehbar, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Durchschnittlich produziert in Südtirol jeder einzelne im Jahr knapp 40 Kilo Plastikmüll und das obwohl wir versuchen Müll zu vermeiden und auch so viel wie möglich zu trennen, damit zumindest einiges davon recycelt werden kann. Als Mikroplastik bezeichnet man feste, nicht wasserlösliche Kunststoffpartikel, die unter anderem entstehen, wenn sich Plast...

mehr

G’sundes Südtirol: Exotische Wurzeln

Zutaten wie Ingwer und Kurkuma (im Bild) sorgen nicht nur für eine besondere Geschmacksnoten, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Ingwer ist ein echter Allrounder unter den Wurzeln, kaum ein frisch gepresster Saft kommt ohne aus und auch als Gewürz in der Küche ist er sehr beliebt, für Reisgerichte und auch für Fleisch und Fisch. Er kann beispielsweise gut bei Erkältungen eingesetzt werden, hilft den Hustenreiz zu stillen und ist eine Wohltat bei Übelkeit. Ingwer fördert auch unsere Verdauung und steigert die Produktion der Gallen- und Speichelbildung, für einen gesunden Darm, eine kranke Darmflora...

mehr

G’sundes Südtirol: Schwarzwurzel und Topinambur

Von kulinarischer und noch viel mehr von gesundheitlicher Seite her, haben Schwarzwurzeln (im Bild) und Topinambur weit mehr zu bieten, als man ihnen rein äußerlich zutrauen würde, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Die Bezeichnung Topinambur klingt vielleicht etwas exotisch, die vom Aussehen dem Ingwer ähnliche Wurzel, war aber sogar vor der Kartoffel bei uns heimisch, sie diente für die einfache Bevölkerung lange als Grundnahrungsmittel. Von der Kartoffel dann verdrängt, erfährt sie erst jetzt wieder mehr Beachtung. Für den Anbau bei uns eignet sie sich sehr gut, sie verbreitet sich sogar ziemlich...

mehr

G’sundes Südtirol: Rettich und Kren

In der gekonnten Anwendung bestimmter, scharfer Wurzeln und Knollen liegt eine besondere Kraft, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Rettich wird auch bei uns sehr gerne gegessen und auch schon ewig in der Volksmedizin eingesetzt, bei den unterschiedlichsten Beschwerden. Die Senföle, die seine Schärfe ausmachen, wirken besonders positiv auf unsere Leber und damit auch auf unsere Verdauung. Wobei der Winterrettich, der jetzt geerntet wird, etwas schärfer ausfällt, als der Sommerrettich und damit mehr der wertvollen Senföle mitbringt. Diese haben, gemeinsam mit den ebenfalls enthaltenen Bitterstoffen, eine...

mehr

G’sundes Südtirol: Wurzeln für die Suppe

Die Petersilienwurzel (im Bild) unterstützt uns bei körperlicher, aber auch bei geistiger Arbeit, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Schon die römischen Gladiatoren sollen um die wertvolle Wirkung von Petersilienwurzeln gewusst haben. In dieser erstaunlichen Wurzel stecken so viele Eiweiße, wie sonst nur in Fleisch und hinzu kommt noch ihr Reichtum an Kalzium und Eisen, alles wichtig bei schwerer körperlicher Arbeit. All diese Inhaltstoffe kommen uns auch noch heutzutage zugute, wo wir eher weniger miteinander und mit wilden Tieren, sondern vielmehr mit der Technik und mit komplizierten geistigen...

mehr

G’sundes Südtirol im Oktober: Starke Wurzeln

Was unter der Erde wächst, ist oft unansehnlich, unscheinbar und bringt doch extrem viel für unsere Gesundheit mit, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Wurzeln, Knollen und Rüben sollten gerade jetzt im Herbst vermehrt auf den Teller kommen. Wurzelgemüse gehört definitiv zum (heimischen) Superfood, denn da steckt richtig viel Kraft für uns drin, es ist ein perfekter, natürlicher Fitmacher und kann beispielsweise in Sachen Vitamingehalt mit nahezu jedem anderen Gemüse und auch Obst mithalten. Gerade in den Wurzeln sind alle wichtigen Mineralstoffe und Spurenelemente in konzentrierter Form enthalten.

 

Kr...

mehr

G’sundes Südtirol: Warnsignal Zahnfleischbluten

Während Karies deutlich rückläufig ist, nehmen Zahnfleischprobleme immer mehr zu, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Etwas Zahnfleischbluten, vielleicht beim Zähneputzen oder beim Verwenden der Zahnseide, ist für viele ganz normal. Dabei handelt es sich aber oft um das einzige Warnsignal für eine Zahnfleischentzündung. Schmerzen haben Betroffene deswegen kaum, das Zahnfleisch ist höchstens etwas geschwollen und nicht blassrosa, sondern gerötet.

 

Bei einer guten, schonenden Pflege klingt eine Zahnfleischentzündung normalerweise nach 2-3 Tage wieder ab, ist das nicht der Fall, sollte es sich ein Zahnarz...

mehr

G’sundes Südtirol: Nicht mehr Schnarchen

Durch gezieltes (Sing-)Training lässt sich das Schnarchen gut in den Griff bekommen, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Ganz hinten in unserem Mund, befindet sich eine Art Zäpfchen, das Endstück des Gaumensegels und das kann beim Einatmen anfangen zu flattern, wenn wir an Elastizität verlieren und so entstehen Schnarchgeräusche. Wie gespannt dieses Segel ist, hängt vom Alter ab, wird aber auch stark durch den (übermäßigen) Konsum von Alkohol und durch das Rauchen beeinflusst, es schnarchen also durchaus auch schon junge Leute. Und auch jemand der viel auf dem Rücken liegt, sägt im Schlaf eher Bäume um....

mehr

G’sundes Südtirol: Die wichtige Mundhygiene

Wer Zähne und Zahnfleisch gut pflegt und viel Wert auf eine seine Mundhygiene legt, der sorgt vor, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Am regelmäßigen, sorgfältigen Zähneputzen führt kein Weg vorbei, es sollte so selbstverständlich sein, wie das Händewaschen vor dem Essen. Nur wird beides leider oft sträflich vernachlässigt, so der bekannte Vorsorgemediziner, mit den unterschiedlichsten negativen Folgen für die Gesundheit. Wirklich jeder sollte sich zumindest 2 mal am Tag die 2 – 3 Minuten lang Zeit nehmen, um seine Zähne gut zu putzen, nicht nur oberflächlich und nebenbei, sondern sorgfältig Zahn für...

mehr

G’sundes Südtirol im September: Gesundheit beginnt im Mund

Je eher ein Problem im Mund erkannt und behoben wird, desto besser für unseren gesamten Organismus, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Die Mundgesundheit hat einen weit größten Einfluss auf unseren allgemeinen Gesundheitszustand und unser Wohlbefinden, wie viele meinen. Der Mund ist ein komplexes System aus verschiedenen körpereigenen Strukturen, die von einer reichhaltigen Mundflora besiedelt werden. Diese besteht beim gesunden Menschen aus über 300 verschiedenen Bakterien, die miteinander in einem empfindlichen Gleichgewicht stehen. Ist dieses Gleichgewicht gestört, kann es zu Problemen im Mundraum...

mehr

G’sundes Südtirol: Lieblingsessen für unseren Magen

Hektik und Stress führen bei vielen zu einem Reizmagen. Was hilft, erfahren wir von unserem Radiodoktor Christian Thuile.

 

Unser zentrales Verdauungsorgan ist immer öfter gereizt und das kann ziemliche Schmerzen verursachen, zu Appetitlosigkeit oder auch zu sehr unangenehmem Sodbrennen führen. Mit der Auswahl der richtigen Lebensmittel können wir dafür sorgen, dass sich unser Magen bald wieder beruhigt, damit kommen wir auch besser durch stressige Phasen, die wir nun einmal alle manchmal zu bewältigen haben. Es wäre vor allem gut, auf so genannte Reizstoffe zu verzichten, also auf alles, was mit Alkohol zu tun...

mehr