Die Radio Tirol Stube: Der Theater-Leidenschaftliche

Theo Rufinatscha aus Meran. Von dieser Leidenschaft wurde er schon als Bub mit 12 Jahren angesteckt, und das ist jetzt 67 Jahre her. Seine erste Theaterrolle war im Stück „Der kleine Däumling“ – und dann auch gleich die Titelrolle. 

Helden hat er seither so einige gespielt, unter anderem den „Andreas Hofer“ beim gleichnamigen Volksschauspiel in Algund  1984 oder auch den „Jedermann“. Ob ernst oder komisch, ob die ganz große Hauptrolle oder auch nur einer von vielen – er kniet sich in seine Aufgabe.

Als Wirt vom alteingesessenen Gasthaus Ressmair in Untermais, das Theo Rufinatscha seit vielen Jahrzehnten mit seiner Frau führt,  ist er für seine Gäste da. Allerdings nur am Vormittag, denn die Nachmittagsstunden gehören dem Theater, da schottet er sich in seinen Privaträumen ab, um die Rollen zu studieren. Derzeit ist es die Rolle des Vaters der „ Geyerwally“, das Stück wird ab 10. Juli von den Freilichtspielen Lana aufgeführt. Für den Radio Tirol Stubenratscher hält er sich diesen Samstag Vormittag frei, es gibt viel zu erzählen.Natürlich vom Theater, seinen Abenteuern beim Film – wo er  als Stuntman beim Fensterln zum Einsatz kam, der leider am oberen Ende der  Leiter endete…

Moderatorin Renate Holzner freut sich auf die Untermaiser Theaterlegende Theo Rufinatscha. Diesen  Samstag von 10-12 Uhr in der Radio Tirol Stube.