Zwei Südtiroler in Finnland. Ziel: Eishockeyprofi!

Auf dem Eis fühlen sich die beiden Brüder Pascal und Yannick Plattner aus Eppan wohl. Jetzt haben sie die einmalige Chance bekommen in Finnland zu spielen. Im Paradies für Eishockeyspieler. 

Es war ein ehemaliger Trainer von Pascal, der sein Talent gleich erkannte und ihm ermöglichte nach Finnland zu gehen. Pascal kann sich noch gut daran erinnern: 

Ich bin 2014 nach Deutschland und dann nach Finnland. Dort habe ich erst ein Probetraining gemacht und wurde sofort genommen. Dort habe ich ein fast neues Leben angefangen. Ich gehe jetzt in Finnland zur Schule und spiele natürlich viel Eishockey. 

Seit einem halben Jahr wohnt Pascal bereits in Finnland. Ist er nicht in der Schule, trainiert er fleißig.

Eishockeymäßig ist es hier viel intensiver. Die "Checks" (Bodycheck: harter Körpereinsatz eines Spielers gegen einen anderen Spieler. Anm. der Redaktion) sind härter und das Spiel ist viel schneller. Fünf Mal die Woche wird trainiert und am Wochenende sind zwei Spiele. Ein weiterer Unterschied ist die Einstellung im Kopf der Spieler. Jeder motiviert den Anderen, bei jedem Training bringst du mehr als hundert Prozent. 

Unterstützt werden die Brüder hauptsächlich von den Eltern. Ab Herbst wird dann auch der 15-jährige Yannick in Finnland wohnen. Er hat uns erzählt, dass er sich schon intensiv auf seinen Aufenthalt in Finnland vorbereitet. 

Ich lerne viel Englisch indem ich englische Filme schaue und englische Bücher lese. Dann trainiere ich mit Pascal zwei Mal täglich. 

Neue Schule, neue Umgebung und fast keine bekannten Gesichter, für den 15-jährigen ist die Umstellung riesig.

Angst ist schon dabei, erst Recht wenn man daran denkt, dass ich bis jetzt mit meiner Familie gelebt habe. Die Angst ist schon da ... aber die Freude überwiegt. 

Hauptsächlich sprechen die beiden in Finnland Englisch, aber es werden auch ein paar Wörter Finnisch gelernt. 

Es ist eine komplett andere Sprache. Ich habe aber schon ein paar Zahlen gelernt, yksi (eins), kaksi (zwei), kolme (drei) ... *lacht* ... es ist schon extrem schwer. 

Während Pascal in der ersten Liga U18 spielt, probiert sich Yannick in der Liga U16 und träumen beide davon in der ersten finnischen Liga einen Platz zu ergattern. Wir drücken ihnen die Daumen, dass sich dieser Traum erfüllt.