WhatsApp wurde gehackt

Facebook empfiehlt allen WhatsApp-Nutzern dringend, ihre App und ihre Betriebssystem auf den aktuellen Stand zu bringen, weil sowohl Android als auch iOS Geräte betroffen seien. Laut Angaben der Hersteller leidet WhatsApp an einer Sicherheitslücke, die es Unbefugten ermöglicht, per Fernzugriff auf das jeweilige Gerät zuzugreifen.

Der Angreifer kann durch einen einfachen WhatsApp-Anruf eine Spyware in das jeweilige Gerät einschleusen. Dies soll auch dann funktionieren, wenn der Angerufene gar nicht abhebt. 

Vorbeugen kann man einem solchen Angriff ganz einfach, in dem man die Applikation umgehend updatet. Auch das Betriebssystem, egal ob Android oder iOS, soll auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Diese Whats-App-Versionen sind abgesichert - alle vorigen Versionen sind bedroht:

  • Android: v2.19.134
  • Business für Android: v2.19.44
  • iOS: v2.19.51
  • Business für iOS: v2.19.51
  • Tizen: v2.18.15
  • Windows Phone: v2.18.348