Vorqualifikation Handball WM 2019

Heute beginnt der Auftakt von drei Tagen intensiven Handballspielen. Vier Nationen treffen in diesen Tagen in der Stadthalle Bozen für die Vorqualifikation der WM 2019 in Dänemark und Deutschland aufeinander.

Heute Abend geht es in der Stadthalle Bozen wieder heiß her. Die Vorqualifikation im Handball für die WM 2019 in Dänemark und Deutschland steht an. Die italienische Nationalmannschaft zusammengesetzt aus 19 Spielern (davon  4 von Südtiroler Vereinen) trifft um 19 Uhr in Bozen auf Rumänien. Es wird ein spannendes, aber gleichzeitig auch schweres Spiel, denn Rumänien gilt als Favorit. Andreas Stricker vom SSV Bozen schreckt das aber nicht ab: „Unser Ziel ist es einfach 100% zu geben. Denn als Sportler gibt es nichts Tolleres als vor einer vollen Stadthalle zu spielen und Italien zu vertreten.“ Dominik Luciano vom SG Schalksmühle-Halver spielt für gewöhnlich in der Bundesliga mit. Dennoch gehören Spiele wie diese nicht zur Routine: „Ich mit meinen 31 Jahren kann sagen, die Nervosität bleibt immer bestehen. Aber während des Spiels ist man nur noch darauf fokussiert sein Team zum Sieg zu führen. Alles andere kann man dann sehr gut ausblenden.“

Wer gerne live mitfiebern und das Team vor Ort unterstützen möchte, hier alle Termine der Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft 2019 im Handball-Herren:

  • 11. Januar 2018 um 19:00 Uhr: Italien – Rumänien
  • 12. Januar 2018 um 19:00 Uhr: Italien – Ukraine
  • 13. Januar 2018 um 20:45 Uhr: Italien – Färöer

Ort: Stadthalle Bozen, Reschenstraße
Zusatzinfo: Der Eintritt ist frei.