Videowettbewerb der Kinder und Jugendanwaltschaft

Ideen sammeln, ein Konzept schreiben, und Kamera zücken. Zum zweiten Mal ruft die Kinder und Jugendanwaltschaft auf, kreativ zu werden, die eigenen Gedanken zu bündeln und dabei sehr viel zu lernen.

Es geht um 2000 Euro! Ein richtiger Patzen Geld, für einen Animations- oder Trickfilm oder einen Videospot. Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 25 sind aufgerufen mitzumachen.

126 Spots wurden letztes Jahr beim Wettbewerb eingereicht, davon 12 aus Südtirol und eine Klasse des Maria Hueber Gymnasiums hat mit diesem Video den zweiten Platz geholt.

in diesem Jahr gibt es gleich vier Themengebiete mit verschiedenen Abgabeterminen rund um das Hauptthema "Feeling Good Feelin Bad".

Alle Infos, Teilnahme -und Abgabebedinungen finden Sie hier.