UPDATE: Wenn Smartphones und Tablets den Schlaf stören

Vor dem Einschlafen noch eine Buch auf dem Tablet oder dem EBook-Reader lesen? Keine gute Idee. Laut aktuellen Studien erschwert das Lesen auf Geräten mit Hintergrundbeleuchtung das Einschlafen. Wieso das so ist und welche Geräte mit ins Bett dürfen sagen wir Ihnen in dieser Woche.

Früher war es der Griff zum Buch. Noch vor dem Einschlafen ein oder zwei Kapitel lesen um abzuschalten. Heute wird zum Smartphone oder Tablet gegriffen. Es werden nochmal die letzten Facebooknachrichten oder Emails gecheckt oder ein eBook gelesen. Wer Wert auf eine gepflegte Nachtruhe legt sollte sich das abgewöhnen. Studien weisen darauf hin, dass diese Angewohnheit das Einschlafen erschwert und Sie auch nicht so gut schlafen.

Denn Schuld an den Einschlafproblemen nach der Nutzung von Smartphones, Tablet PCs und Laptops ist das Licht, das diese Geräte ausstrahlen. Vor allen die blauen Licht-Wellen machen uns Menschen Probleme beim Einschlafen und erschweren einen ruhigen und erholsamen Schlaf. Sie reduzieren die Ausschüttung von Melatonin, um bis zu 55 %. Das Schlafhormon reguliert unser Schlafverhalten und fördert das Einschlafen.

Wenn Sie trotzdem noch ein Buch auf ihrem Tablet lesen möchten sollten Sie eine Software installieren, die das blaue Licht filtert. Diese Software gibt es sowohl für unsere Laptops als auch für Smartphones und Tablets. Diese Programm ist meist kostenlos. Es gibt auch Brillen, die das blaue Licht filtern.

Oder Sie benutzen Geräte ohne Hintergrundbeleuchtung. Bei den meisten EBookreader, also Tablet PCs, die sepziell zum Viellesen gemacht sind, können Sie die Hintergrundbeleuchtung ausschalten. Viele günstigere Geräte haben erst gar keine. Bei diesen Geräten ähnelt der Bildschirm sehr einer Buchseite. So werden die Augen nicht so sehr angestrengt. Oder sie greifen einfach zu einem ganz normalen altmodischen Buch.

Mit welchen Geräten Sie am Besten EBooks lesen, erfahren Sie hier.