UPDATE: Wenn das Weihnachtsgeschenk nicht passt ...

Der neue Schal kratzt, die CD steht schon im Regal und das Parfüm duftet alles andere als lieblich. Was tun mit ungewollten Weihnachtsgeschenken. Sie könnten Sie auf EBay versteigern oder online gegen anderes Geschenk umtauschen! 

Weihnachten ist vorbei und die meisten Geschenke ausgepackt. Da waren viele tolle Sachen dabei aber auch einige wenige die nicht so ganz passen. Nun geht’s ans verkaufen oder umtauschen. Alles Online versteht sich.

1.) Ebay: Anmelden, Foto machen, ein kleinen Text dazu und dann mit dem Startpreis online schalten. Jetzt können Sie zu schauen wie für ihr Objekt geboten wird.
http://pages.ebay.de/help/sell/sell-getstarted.html

2.) Bambali.net
Oder sie tauschen es einfach gegen etwas anderes ein. Auch das geht online. Auf Bambali.net. Dort können Sie ihr Geschenk gegen andere Gegenstände tauschen. Z.B. Ihre neue Digitalkamera gegen ein neues Smartphone. Sie stellen wieder einen Text und ein Bild online und werden dann von Interessenten kontaktiert. 
http://www.bambali.net/

3.) tauschticket.de
Dort bekommen Sie immer sogenannte Tauschtickets wenn sie einen Gegenstand zum tauschen in die Plattformstellen und können mit diesen dann gleich oder auch zu einem späteren Zeitpunkt etwas einkaufen. Das funktioniert übrigens das ganze Jahr und nicht nur mit Weihnachtsgeschenken.
https://www.tauschticket.de/tauschen/

 

 

Sind Händler zum Umtauschen verpflichtet?
Es liegt ganz beim jeweiligen Händler, ob er beispielsweise das Geld zurückgibt, einen Gutschein ausstellt oder die Ware gegen ein anderes Produkt umtauscht. Kunden sollten beim Umtausch beweisen können, dass sie die Ware in dem Geschäft gekauft haben, am einfachsten mit dem Kassenzettel oder einer Kontoabbuchung. Rechtlich ist der für den Umtausch aber nicht zwingend erforderlich. Wichtig ist, dass Kunden die Ware unbenutzt umtauschen.

Bekommt man beim Umtausch sein Geld zurück?
Normalerweise gilt Ware gegen Ware. Manche Verkäufer erstatten jedoch das Geld zurück oder stellen einen Gutschein aus.

Was gilt im Internet?
Für Onlinekäufe gilt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Dem Gesetz nach zahlt der Käufer die Rücksendung. Häufig übernehmen die Händler diese Kosten.

Was wenn das Geschenk kaputt ist?
Die Fehlerhafte Ware können Sie ins Geschäft geben, die das Geschenk ersetzten oder reparieren.

Was tun bei Gutscheinen?
Sie können Ihren Gutschein in der Regel nicht als Geldbetrag auszahlen lassen. Wer einen Gutschein loshaben möchte, kann in problemlos weiter verkaufen oder verschenken.

Wenn kein Umtausch möglich ist
Nicht alle Geschenke kann man einfach umtauschen. Doch es gibt auch andere Wege, die teure Flasche Wein oder das Parfüm loszuwerden und das Traumgeschenk zu finden.
Verkaufen: Sie können Ihr Geschenk auf Ebay oder Kleinanzeigen Plattformen verkaufen.
Tauschen: Wenn umtauschen nicht geht, kann man es auch mit wegtauschen probieren z.B. auf Tauschticket.de, tauschngnom.de oder dietauschboerse.de. Hier werden entweder direkt Gegenstände getauscht oder es gibt eine eigene Tauschwährung, für die man sich etwas anderes aussuchen kann.
Verschenken: Wer nicht unbedingt einen Ersatz für das Geschenk braucht, kann auch anderen Menschen eine Freude machen. Örtliche Tafeln oder Kleiderkammern nehmen oft Sachspenden entgegen.