UPDATE: Technik-Zukunftstrends

Fleisch aus dem Labor, Roboter liefern Pakete aus und Computer entlarven Lügner. Auf der Konferenz der Singularity Univesity in Berlin haben Technik-Visionäre Einblick in die Trends der nächsten 10 Jahre gegeben. Ihre kühnsten Vorhersagen verraten wir ihnen in dieser Woche.

Fleisch aus dem Reagenzglas, Virtuelle Realität für jedermann und Computergehirne so intelligent, dass sie selbst Albert Einstein in den Schatten stellen sollen. Das haben die Forscher der Singularity University auf einem Kongress in Berlin für die nächsten 10 Jahr prophezeit. 

In 10 Jahren sollen Roboter unsere Gehsteige bevölkern. Davon ist Brad Templeton, Experte für selbstfahrende Autos, überzeugt. Er glaubt, dass bald Roboter unsere Einkäufe nach Hause bringen werden. Und so falsch liegt er mit seiner Annahme vielleicht gar nicht. In England will bereits in diesem Jahr ein Unternehmen die ersten Lieferroboter ausschwärmen lassen.

Und auch in Sachen Gesundheitsvorsorge prophezeien die Forscher erstaunliches. Der Zukunftsforscher Salim Ismail glaubt fest daran, dass wir in spätestens 10 Jahren ein Gerät zu Hause haben, das unsere Blutwerte messen und Krankheiten erkennen kann. Einige Fitnessuhren messen ja jetzt schon Puls und Körpertemperatur, da kann es schon sein, dass diese in ein paar Jahren mehr können. 

Lügen geht nicht mehr. Dank intelligenter Smartphones. In fünf Jahren wird es unmöglich sein jemanden anzulügen. Denn Dank künstlicher Intelligenz werden Computer unsere Emotionen immer besser entschlüsseln können und Smartphone APPs anhand unserer Sprache erkennen ob wir die Wahrheit sagen …

Fleisch aus dem Labor soll es auch bald geben. Klingt nicht sehr appetitlich aber in 10 Jahren soll es das erste Fleisch aus dem Reagenzglas geben. Kunstfleisch ist in der Produktion effizienter und soll weniger Kosten als bisher. Das mein zumindest der US-Ökonom Nicholas Haan.