UPDATE: Sportkopfhörer

Wasserdicht, mit eingebautem Pulsmesser, aber vor allem ohne lästiges Kabel. Sportkopfhörer als Begleiter für ihr Training im Fitnessstudio oder unter freiem Himmel können inzwischen meist mehr als nur Musik abspielen. 

Wenn Sie beim Training unter freiem Himmel auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie einen Kopfhörer wählen, dem Wasser und Schweiß nichts ausmacht. Hierfür gibt es die IP Einstufungen. Steht auf der Packung IPX4, so ist der Kopfhörer Spirzwassergeschütz, IPX7 bedeutet dass dem Kopfhörer auch kurzes Abtauchen ins Wasser nichts ausmacht. Diese gibt es bereits ab 30 Euro von Taotronics oder wer einen besonders gutes Musikerleblinss will, ab 150 Euro von Bose. Ein weiterer Vorteil, diese Kopfhörer lassen sich nach einem schweisstreibenden Training auch mal abwaschen.

Einige Kopfhörer messen während des Trainings ihren Pulsschlag und geben diesen via Bluetooth an ihr Smartphone weiter. So haben Sie auch ohne Sportuhr oder lästigen Brustgurt ihr Training immer unter Kontrolle. Z.B der Jabra Sport Pulse für 70 Euro.

All diese Kopfhörer sind kabellos und werden einfach ins Ohr gesteckt. Deshalb sollten sie unbedingt vor dem Kauf darauf achten ob diese bequem in ihr Ohr passen und auch dort auch fest sitzen.