Update: Profieinstellungen bei Smartphonekameras

Belichtung, Schärfe und Weißabgleich all das regelt unser Smartphone beim Fotografieren automatisch. Doch nicht immer funktioniert die Automatik. Wie Sie mit einfachen manuellen Einstellungen bessere Bilder machen, sagen wir Ihnen in dieser Woche. 

Bilder werden inzwischen Großteils mit unseren Smartphones gemacht. Einfach aus der Tasche holen, drücken, und fertig ist das Foto. Doch die Kameras in den Geräten können weit mehr als nur schnell mal ein Foto und bieten einige Einstellmöglichkeiten die wir von „richtigen“ Fotoapparaten kennen. 

Zuerst müssen sie Ihre Kamera in den Profi-Modus schalten. Auf allen Samsung-Smartphones finden Sie diesen z.B. unter Modus und dann auf Pro. Jetzt werden die Profieinstellmöglichkeiten eingeblendet. 

Mit den ISO Werten können Sie die Lichtempfindlichkeit einstellen. Je höher der Wert, desto heller wird das Bild, bzw. brauchen Sie weniger Licht um das Foto zu machen. Allerdings wird das Bild auch körniger. Ein kleiner Tipp: Wenn Sie auf den Display tippen, wird die Belichtung auf den ausgewählten Bereich eingestellt. Ein dunkler Teil des Bildes kann so heller gemacht werden.

Und auch der Focus, also der Bereich in dem das Bild scharf sein soll, kann manuell eingestellt werden. Wenn Sie mit dem Finger länger auf das Display drücken, wird der Focus dort blockiert. Sie können das Smartphone bewegen ohne, dass der Focus verloren geht. Sie können in den Profieinstellungen auch noch zwischen Macro, für Detailaufnahmen, z.B. von einer Blume und Panoramaaufnahmen wechseln.

Mehr Tipps für bessere Fotos mit Smartphones finden Sie hier.