UPDATE: LED, LCD und OLED - Was ist das?

Wenn Sie sich einen neuen Fernseher kaufen wollen und die technischen Details durchlesen, werden Sie von technischen Abkürzungen nahezu erschlagen. LCD, LED oder OLED. Was diese Abkürzungen bedeuten erfahren Sie in dieser Woche.

LCD – LED Fernseher bauen das Bild mit Flüssigkristallen auf, die dann von hinten beleuchtet werden. So wird das Bild sichtbar, ähnlich wie bei einer bemalten Klarsichtfolie, die von hinten beleuchtet wird. Diese Fernseher sind etwas dicker und können kein sattes schwarz darstellen, da die Hintergrundbeleuchtung immer an ist. Die meisten aktuellen Fernseher sind LCD-LED Geräte.

OLED Fernseher erzeugen das Bild direkt über kleine LED Lampen die in der ensprechenden Farbe ein und ausgeschaltet werden. So erreicht der Fernseher einen hohen Kontrast und Schwarz ist Schwarz. Auch Bilder in hohen Auflösungen, also HD und Ultra HD kontrastreich dargestellt. Diese Fernseher sind etwas teurer dafür aber sehr dünn.

Auf der Fachmesse CES 2019 hat Samsung eine neue Technologie vorgestellt. Micro-LED Fernseher. Wie bei OLED wird das Bild über minikleine LED erzeugt die ein und ausgeschaltet werden. Im Vergleich zu OLED sind Micro-LED Fernseher heller und sollen eine längere Lebensdauer haben. Micro-LED Geräte sind sehr dünn und können laut Samsung in jeder Größe gebaut werden. Außerdem sind Micro-LED Fernseher modular. Es wäre also theoretisch möglich wir uns in Zukunft einen Fernseher in jeder beliebigen Größe zusammenstellen können. Der erste Micro-LED von Samsung soll noch 2019 auf den Markt kommen.