UPDATE: Fitness Tracker

Fitness Tracker zählen Ihre Schritte, Kalorienverbrauch, messen den Puls und motivieren Sie zu mehr Bewegung. Mache zeigen auch die nächsten Termine und Anrufe vom Smartphone. Bei den vielen verschiedenen Modellen ist die Auswahl oft schwierig.   

Überlegen Sie sich vor dem Kauf für was sie den Fitness Tracker brauchen. Wenn Sie Mit der smarten Armbanduhr die Route beim Joggen, Wandern oder Fahrradfahren aufzeichnen wollen, dann braucht es einen GPS Sensor. Die meisten Fitness Tracker nutzen das GPS Ihres Smartphones. Hat die Uhr einen eigenen GPS Sensor wie z.B. die Garmin Vivasport für 141 Euro, können Sie das Smartphone zu Hause lassen. Das ist nicht nur beim Joggen ein Vorteil.

Einige Geräte sind auch komplett wasserdicht, z.b. das Fitbit Flex 2 oder das Samsung Gear Fit 2 Pro. Diese können Sie mit ins Wasser nehmen und ohne Probleme Ihr Schwimmtraining aufzeichnen. 

Jeder Hersteller setzt bei seinen Geräten einen anderen Schwerpunkt. Fitbit hat sich auf Uhren für Sportler, die genaue Aufzeichnung von Puls und Herzfrequenz und dessen Auswertung spezialisiert. Garmin ist der Spezialist für Wander, Radtouren und Navigation und Huawai bietet eine gute Austattung für wenig Geld. Diese Fitness Tracker gibt es schon ab 80 Euro.

Beim Kauf sollten immer auch darauf achten, ob das Geräte sich mit Ihrem Smartphone verbinden lässt.