Schnalstal im Rennen als beste europäische Filmlocation

Mit dem Film „Everest“ ist das Tal zusammen mit zehn anderen Kandidaten für das Finale nominiert.

Die „Beste europäische Film- und TV-Location des Jahrzehnts“ könnte in Südtirol liegen, denn das Schnalstal ist als Schauplatz des Hollywood-Films „Everest“ mit zehn anderen Drehorten im Finale für diese begehrte Auszeichnung.

„Everest“ wurde von der Film Commission der Business Location Südtirol (BLS) unterstützt. Der Wettbewerb ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um Südtirol und dem Vinschgau in der europäischen Filmwelt mehr Sichtbarkeit zu verleihen – als vielseitiger Drehort mit professionellem Angebot.

Seinen Erfolg als Drehort verdankt das Schnalstal zweifelsohne seiner einzigartigen Tal- und Gebirgslandschaft. Das Seitental des Vinschgaus war Schauplatz der wichtigsten Bergszenen des Films „Everest“ von Regisseur Baltasar Kormákur, der 2014 mit Unterstützung des Südtiroler Filmfonds gedreht wurde. „Diese begehrte Auszeichnung ist eine einmalige Chance für das Schnalstal. Dadurch könnten in Zukunft auch weitere Filmproduktionen gewonnen werden – das würde neue Aufträge für Südtiroler Filmfachkräfte, aber auch für andere Wirtschaftszweige bringen“, erklärt IDM-Direktor Hansjörg Prast. Er betont auch: „Diese Nominierung ist eine Bestätigung dafür, dass Südtirol und insbesondere das Schnalstal als wichtiger Filmstandort wahrgenommen werden.“

Doch das Schnalstal hat zehn starke Kontrahenten im Wettbewerb um die begehrte Auszeichnung. Alle europäischen Bürgerinnen und Bürger können nun für ihren Favoriten abstimmen. Wenn auch Sie dem Schnalstal dabei helfen möchten, diesen wichtigen Preis zu gewinnen, können Sie (nur noch heute!) hier dafür abstimmen.