Mit Einkaufstaschen & „Bitte Aufrunden“ 60.000 Euro gesammelt

"Südtirol hilft" freut sich über die stattliche Summe von 60.000 Euro an Spendengeldern, die im Zuge der "Einkaufstüten"- und "Bitte Aufrunden"-Aktionen der Aspiag-Gruppe gesammelt wurden.

Von 8. bis 21. Dezember 2017 luden die Despar-, Eurospar- und Intersparfilialen für den guten Zweck zum Aufrunden ein. Die Südtirolerinnen und Südtiroler hatten die Möglichkeit im Zuge ihres Einkaufs an der Kasse auf einen beliebigen Betrag aufzurunden, egal ob auf den nächsten Euro, den nächsten Fünfer- oder den nächsten Zehnerbetrag. Denn nicht nur jeder Euro, sondern jeder Cent zählt, wenn es darum geht Gutes zu tun und bedürftigen Südtiroler Familien und Privatpersonen in Not zu helfen.

Und Aspiag-Geschäftsführer Robert Hillebrand hat es nicht nur bei dieser einen Aktion belassen. Bereits seit 1. September werden biologisch abbaubare Einkaufstaschen mit dem Südtirol hilft-Logo in allen Filialen verkauft. 2 Cent pro Einkaufstasche gehen dabei an Südtirol hilft, ein Cent kommt vom Käufer, den zweiten legt Aspiag noch drauf.

Robert Hillebrand ist das ganze Jahr für „Südtirol hilft“ engagiert und war auch beim großen Spendenmarathon am 22.12.2017 selbst am Spendentelefon. Er empfindet „Südtirol hilft“ als ein tolles Projekt und erzählt: „Man sieht, dass die Leute dabei sein und helfen möchten. Alle wissen, dass man Solidarität leben muss und nicht nur darüber reden kann. Ich habe gelernt, dass man das, was man gibt, doppelt zurück bekommt. Helfen zahlt sich aus.“

Bis Jahresende flossen durch diese beiden Aktionen bereits über 60.000 Euro in die „Südtirol hilft“-Spendenkasse. Und was die Einkaufstaschen angeht, ist noch lange nicht Schluss! Diese Aktion läuft noch bis Ende 2018 weiter! Unterstützen auch Sie „Südtirol hilft“ beim ihrem Wocheneinkauf!