MCS-Erkrankte sucht nach Leidensgenossen

MCS, auch Chemikalien-Unverträglichkeit genannt, ist eine sehr seltene Krankheit, die gerade mal rund 0,5 % bis 3,9 % der Bevölkerung betrifft. Eine Südtiroler Betroffene von MSC möchte nun eine Selbsthilfegruppe gründen.

Die 68 jährige Rentnerin Marta Mur aus Burgstall lebt schon ihr ganzes Leben mit MSC. Diese Krankheit äußert sich in einer Überempfindlichkeit gegen chemische Stoffe.

Der Kontakt zu vielen ganz alltäglichen Gegenständen bewirken bei Marta Mur Bauchkrämpfe, Übelkeit, Magenschmerzen, ein brennendes Stechen im Kopf, eine plötzliche Müdigkeit und ausgetrocknete Schleimhäute.

In einem lebenslangen Prozess des Erforschens hat sie verstanden, was ihr gut tut und was nicht. Der Körper reagiert bereits mit schlimmen Schmerzen, bei „normalen“ Grenzwerte für Chemikalien, die den meisten Menschen nichts ausmachen. Zum Beispiel lösen normale Deodorant oder Zahnpasten bei ihr starke Schmerzen aus.

Manchmal reichen schon Düfte und Gerüche aus, um bei ihr Übelkeit und Schmerzen zu verursachen. Vom Kochen etwa, aber auch der Duft bestimmter Blumen, Sträucher und Bäume hat Auswirkungen auf ihr Wohlbefinden. Bücher und Zeitungen machen ihr aufgrund der Druckerschwärze Probleme. Aber auch Handystrahlung, Radio- und Fernsehgeräte machen ihr das Leben schwer. Oft sieht man Marta Mur jetzt mit einer Schutzmaske vor dem Mund spazieren gehen.

Diese überhöhte Sensibilität ist mit starken Einschränkungen in ihrem Alltag verbunden. Marta Mur musste sich von der Gesellschaft zurückziehen und kann sich nicht mehr unbekümmert unter Menschen mischen. Darum sucht sie Leidensgenossen für eine Selbsthilfegruppe. „Vielleicht geht es ja mehreren Menschen so wie mir“, sagt Marta Mur und ergänzt, „Mit einer Selbsthilfegruppe könnten wir uns austauschen und gegenseitig helfen.“

Betroffene mit MCS, die an einer Selbsthilfegruppe interessiert sind, können sich unter folgender Telefonnummer bei Marta Mur melden: Tel. 339 4892017.

Das erste Treffen zur Gründung ihrer Selbsthilfegruppe von Menschen mit MCS findet am Dienstag, den 23.01.2018 um 14.30 Uhr im Stadtzentrum von Bozen statt.