Lustiges Taschenbuch wird 50

Partylaune in Entenhausen, Donald, Micky, Goofy & Co. feiern runden Geburtstag: Das Lustige Taschenbuch wird 50!

Das erste Taschenbuch der Reihe ist im Oktober 1967 erschienen. Vier Wochen danach wieder eines und dann wieder eines, bis heute.

Teil eines jeden Kinderbücherschranks
Das Kultobjekt aus dem Disney-Universum rund um Donald & Dagobert Duck, Micky, Goofy und Co. wanderte durch Millionen Kinderhände. Wer hatte als Kind kein Lustiges Taschenbuch zuhause im Regal stehen?
Mehr als 200 Millionen „Lustige Taschenbücher“ (LTB) wurden seither verkauft. Heute, am 10. Oktober erscheint die 499. Ausgabe. Sie schließt an den Beginn an und nimmt die Geschichte vom „Kolumbusfalter“ auf, einem Schmetterling, dessen Flügel wie eine Schatzkarte gemustert sind. Peter Höpfne, Chefredakteur des Lustigen Taschenbuchs, erinnert sich ebenfalls gerne an sein allererstes Lustiges Taschenbuch zurück: „Ich war klein und krank als meine Mutter mir mein erstes Lustiges Taschenbuch mitgebracht hat. Es war Buch Nr.2 mit dem Titel "Hallo, hier Mickey!“ Eine ganz besondere Kindheitserinnerung."

Auswirkungen auf unsere Sprache
„Schluck, stöhn, knarr, klimper“ - zu den Übersetzern in der Redaktion des Lustigen Taschenbuchs gehörte zu Beginn auch die geniale Erika Fuchs, die mit ihren Wortgeschöpfen aus der Disney-Welt unser aller Sprache beeinflusste. Eine Tatsache, über die sich viele Lehrer dazumal besorgt äußerten. Heute ist es eher die WhatsApp-Schreibweise, welche den Lehrern die Haare zu Berge stehen lässt.

Im aktuellen Heft sucht sich der alte Geizhals Dagobert Duck ganz zeitgemäß über "Faceduck" und „Zwitscher“ neue Freunde - aber natürlich nur um Kasse zu machen. Es gibt eben auch in Entenhausen Dinge die sich nie ändern.