LAAB - Lampen aus Laub

Viele Menschen, die ein innovatives Projekt verwirklichen möchten, tun sich bei der Finanzierung schwer. Mit Geld von der Masse wurden in den letzten Jahren einige Produkte und Projekte finanziert. Auch eine junge Südtirolerin konnte ihren Traum von der Erstproduktion ihrer innovativen und nachhaltigen LAAB-Lampe nun dank Crowdfunding verwirklichen.

Es ist eine Win-Win Situation. Das Ersparte sinnvoll investieren und gleichzeitig jemand anderen bei einer guten Ideen unterstützen. Beim Crowdfunding wird - meist via Internet - zur Spende oder Beteiligung an einem Projekt aufgerufen. Künstler, Aktivisten  und Unternehmer stellen die Pläne ihrer Projekte vor und nennen gleichzeitig die benötigte Summe für den Projektstart bzw. die Erstproduktion im Falle eines Produkts. Wer sich an dem Projekt beteiligen möchte, bekommt dafür eine attraktive Gegenleistung, beispielsweise ein Stück aus der dadurch finanzierten Erstproduktion.

Die Bandbreite dieser Projekt könnte auch in Südtirol vielseitiger kaum sein und reicht von der Züchtung von japanischen Wagyu-Rindern am Ritten bis hin zur Herstellung hochwertiger Designerlampen aus Herbstlaub. An Ideen mangelt es den innovativen jungen Leuten, die ihre Projekte im Internet auf Crowdfunding Plattformen vorstellen und um Interessenten buhlen, nicht. Alles ist möglich.

Eines der vielen Projekte ist eben abgeschlossen. Jasmin Castagnaro freut sich gerade auf die Realisierung ihrer Idee. Die junge Industriedesignerin wollte abseits von Massenproduktion etwas ganz Besonderes schaffen - eine nachhaltige Lampe aus Laub. Und wenn jemand von null weg startet braucht es natürlich Geld. „Ich habe die Summe bei 9.000 Euro angesetzt, weil ich das Geld brauche, um die Kosten der Erstproduktion zu decken. Diese Kosten entstehen in erster Linie durch die bestellten Gussformen. Die Produktion der Lampen ist reine Handarbeit und die Gussformen helfen mir maßgeblich dabei zeitlich effizient zu arbeiten“, erklärt die Designerin.

Durch die Crowdfunding-Kampagne hat Jasmin nun sogar ein wenig mehr als die gewünschte Summe beisammen. Die Erstproduktion ihrer LAAP-Lampen, Lampen aus Laub und biologisch abbaubaren Stoffen, kann also starten. Im Frühjahr 2018 werden die Stücke aus der Erstproduktion bereits ausgeliefert.

Mehr Infos dazu finden Sie hier.