Klappe, die erste – Komparsen gesucht

Eine Kamera, ein Mikro und einen Laptop zum Schneiden – all das haben Tobias, Matthias und Jannis aus Bozen. Was ihnen für ihr aktuelles Filmprojekt fehlt, sind Komparsen.

Einmal im Leben der Star in einem Kinofilm sein – das ist der Traum vieler Jugendlicher. Dass der Weg zum professionellen Schauspieler viel harte Arbeit bedeutet, ist den meisten Menschen klar. Drei Bozner Schüler hat das aber nicht abgeschreckt. Ihre Leidenschaft fürs Filmbusiness ist so groß, dass sie sich diese Arbeit gerne antun. Verdienen tun sie daran nichts, sie sehen es primär als Hobby und gute Ausgangsbasis für eine Bewerbung an der Schauspielakademie. Dort bekommt man beim Vorweisen von geleisteter Mitarbeit bei Film-Projekten nämlich ein paar Extrapunkte. Letzteres motivierte auch den Gründer von Topfilm Entertainment Tobias Gruber, der eine Karriere als Schauspieler und Regisseur anstrebt.

Nach einigen Kurzfilm- und Musikvideo-Projekten steht für Tobias und sein Team nun eine 13-teilige Webserie mit dem Arbeitstitel „The Composer“ an, die nächstes Jahr auf barfuss.it herauskommen wird. Dabei geht es um zwei Musiker, die unterschiedlicher nicht sein könnten und in ihrer gemeinsamen Arbeit einiges erleben. Für dieses Filmprojekt werden noch etwa 50 Komparsen gesucht um eine Partyszene nachzustellen. Vorerfahrung braucht man dafür keine, die einzige Regel ist: Nicht in die Kamera schauen! Ansonsten kann einfach ausgelassen getanzt werden. „Lediglich eine Szene wird den Komparsen etwas ungewöhnlich erscheinen“, sagt Tobias Gruber, „nämlich jene, in der die Komparsen stumm so tun müssen, als würden sie sich unterhalten.“ Und das sollte im Idealfall dann so natürlich wie möglich aussehen.

Das Filmprojekt läuft auf non-profit-Basis. Weder die Schauspieler, noch die technischen Mitarbeiter oder Komparsen werden für ihre Leistung bezahlt. „Es ist wie ein Hobby. Andere spielen Fußball und wir drehen Filme“, so Tobias. Für wen Geld keine Rolle spielt und wer einfach nur neugierig ist, wie es an so einem Filmset aussieht und zugeht, kann sich unter folgender Mail-Adresse für eine Komparsenrolle bewerben: topfilmentertainment@gmx.com

Gedreht wird am Donnerstag, den 23. November zwischen 14 und 15 Uhr nachmittags im Sudwerk in Bozen.

Neugierig aber noch unentschlossen? Hier könnt ihr euch ein Bild von vergangenen Filmprojekten und Videoproduktionen von Topfilm Entertainment machen.