G’sundes Südtirol: Starke Sommerblüten

Sie sind nicht nur wunderschön, in einigen Blüten steckt auch sehr viel für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Der Holunderstrauch betört durch seinen umwerfenden Duft und begeistert als wohlschmeckender Saft, den wir uns aus den zarten, weißen Blüten zubereiten und vor allem auch durch die darin enthaltenen ätherischen Öle. Diese können wir hauptsächlich bei Erkältungskrankheiten nutzen, da sie hustenlindern und schleimlösend wirken. Dafür trocknen wir die Holunderblüten, in einem Trockner oder zusammengebunden, aufgehängt (bitte nicht in der prallen Sonne) und können uns daraus einen der besten Erkältungstees überhaupt zubereiten. Top wäre auch etwas Honig darin.

Ebenfalls gerade bei Erkältungskrankheiten sehr zu empfehlen sind die Lindenblüten, so Dr. Thuile, denn sie eignen sich hervorragend zur Steigerung der Abwehrkraft und damit auch gegen Erkältungsviren. Ein Lindenblüten-Tee regt auch gut zum Schwitzen an, kühlt uns also bei fieberhaften Erkrankungen etwas ab.

Die Kapuzinerkresse ist für mehrerlei Wirkungen bekannt, besonders als desinfizierend, aber auch ihren gelb-orangen Blüten gebührt Aufmerksamkeit. Man könnte davon beispielsweise eine Handvoll in den Salat geben, eine effektive Unterstützung, wenn wir viel schwitzen,  gerade jetzt im Sommer, da wir dadurch an viel Magnesium kommen. Sportler sparen sich damit eine Menge Magnesiumpräparate.

Die wunderschönen Gänseblümchen, sind ebenfalls wertvolle Heilpflanzen, erklärt der bekannte Komplementärmediziner. Wir können sie vom Frühjahr durch den ganzen Sommer hindurch pflücken, sie sind wirklich eine Zier für jeden Salat und helfen unserem Magen Schwerverdauliches leichter zu zerkleinern.Auch die wilde Kamille, die man leider nicht mehr so häufig findet, ist gut für den Magen. Wir können sie sammeln und trocknen, sie entkrampft und lindert Magenschmerzen und ist auch wiederum hilfreich bei Erkältungskrankheiten.

Die Schafgarbe enthält eine Vielzahl an Heilstoffen, die uns besonders nützlich sind, wenn es darum geht die Leber zu entgiften, die also unserer Verdauung gut tun. Sie ist sehr zu empfehlen, wenn jemand eine schwere Verdauung und unter Blähungen zu leiden hat. Man kann sich daraus einen Tee zubereiten, der direkt nach dem Essen getrunken, auch schnell wirkt. Zusätzlich herauszustreichen ist ihre entlastende Wirkung auf unser Herz und die beruhigende auf unsere Nerven.

„Starke Sommerblüten“ in der Gesundheitspraxis „G’sundes Südtirol“ mit dem bekannten Südtiroler Komplementärmediziner, Ernährungsexperten und Bestsellerautor Dr. Christian Thuile, tätig im Medical Center Quellenhof in St. Martin Passeier. Ihre Fragen dazu können Sie uns auch mailen (bitte Telefonnummer angeben).