Gartentipps: Tomaten im Spätsommer

Für uns Gartler heißt es ab Ende August, dass wir unbedingt die neuen Blüten der Tomatenpflanzen entfernen!

Fast alle Tomatenpflanzen bekommen bis zum Frost neue Triebe, blühen und bilden Früchte. Da die Tomaten aber eine gewisse Zeit für die Entwicklung brauchen, werden davon viele bis zum Saisonende gar nicht mehr reif. Um trotzdem auch im Spätsommer noch eine reiche Ernte aus dem Garten oder Balkon einzuholen, ist es sinnvoll, frühzeitig einzugreifen und das Wachstum der Pflanzen zu begrenzen.

Was ist zu tun, wenn jetzt die Tomaten noch blühen?
Ab etwa Ende August sollte man neue Blüten an den Tomatenpflanzen regelmäßig entfernen. Außerdem ist es ratsam, die Tomatenstöcke zu kappen - das heißt, am Haupttrieb die Spitze abzuschneiden, damit dieser nicht weiter wachsen kann. So wird gewährleistet, dass die gesamte Energie der Pflanze und die Nährstoffe, die sie aus dem Boden aufnimmt, in die bereits vorhandenen, kleinen Früchte gehen und diese in den verbleibenden Sonnentagen noch gut reifen können.

Und wie sollten Tomaten jetzt gepflegt werden?
Wichtig ist, dass die Tomatenpflanzen auch im Spätsommer weiter gedüngt werden - beispielsweise mit dem flüssigen Spezialdünger Biorga. Je nach Sorte kann dann bis Oktober geerntet werden.