Gartentipps: Obstbaumschnitt

Unsere Vitaminlieferanten müssen jetzt wieder „unter‘s Messer“ - oder kurzum: Der Obstbaumschnitt steht an. Der Grund: Die Größe und das Auswuchern des Baumes wird in Grenzen gehalten und der Ertrag gesteigert. 

Der beste Zeitpunkt zum Schneiden ist das zeitige Frühjahr – generell bedeutet dies, wir schneiden das Obstgehölz, wenn der Baum keine Blätter trägt. 

Generell sollte für den jährlichen Rückschnitt ein Zeitpunkt gewählt werden, zu dem der Baum keine Blätter trägt. Die Säfte des Baumes sind in dieser Zeit in Stamm und Wurzel und das grundsätzliche Gerüst der Äste kann ohne Laub deutlich besser beurteilt werden.

Die Kunst des Schneidens
Nur wenn genügend Licht in den Baum kommt, können Früchte geliefert werden!Um den Ertrag unserer Obstbäume zu vergrößern und die Gesundheit zu erhalten müssen wir in erster Linie für eine ausreichende Lichtversorgung der früchtetragenden Äste sorgen. Dies bedeutet: Alle nach innen zeigende, zu dicht stehende oder sich kreuzende Äste werden entfernt. Eine ausgewogene, symmetrische Figur des Baumes wird angestrebt. 

Abgestorbene und kranke Äste entfernen
Abgestorbene oder kranke Holzteile sollten wenn möglich entfernt werden. Hierzu kann man sich einer Amboss- oder einer Bypass-Schere bedienen.

  • Bei der Amboss-Schere trifft eine beiderseitig geschliffeneKlinge auf einen flachen Amboss und durchtrennt das Holz. 
  • Bei der Bypass-Schere gleiten Klinge und Gegenklinge schneidend aneinander vorbei. 

Die Amboss-Schere schneidet mit weniger Kraftaufwand in stärkerem Holz, hinterlässt dabei aber tendenziell mehr Quetschungen an der Rinde. Bei abgestorbenen Hölzern kann dies vernachlässigt werden, im gesunden Holz sollte aber mit einer scharfen, qualitativ hochwertigen Bypass-Schere geschnitten werden. 

Unser Tipp: Achten Sie auf geschärftes Werkzeug! Damit erzielen sie glatte Schnittflächen, die rascher heilen.

Der Wundverschluss
Ob größere Schnittwunden dabei mit Baumwachs oder ähnlichen Substanzen verschlossen werden sollten, ist umstritten. Einige Experten sind der Auffassung, dass die Wunde unverschlossen besser abtrocknen kann und damit der Gefahr einer Infektion besser entgegengewirkt wird als mit künstlichem Verschließen.

Sie wollen alles rund um Schnitt und Pflege der Obstbäume und Sträucher im eigenen Hausgarten in Erfahrung bringen? Besuchen Sie den Gartenmarkt! Die  kostenlosen Baumschnitttagen, die von Mitte Februar bis Ende März abgehalten werden finden jeweils am Samstag um 9:00 Uhr statt und zwar am:

  • 20.Februar, Zweigstelle Mals, Glurnserstraße, 14 
  • 27.Februar, Zweigstelle Brixen/Vahrn, Konrad-Lechnerstraße, 2 
  • 05.März, Zweigstelle Lana, Sonnenweg, 13 
  • 12.März, Zweigstelle Schlanders, Holzbruggweg, 2 
  • 19.März, Zweigstelle Klausen, Leitach-Spitalwiese, 17 
  • 26.März, Zweigstelle Bruneck, Joh.-Georg-Mahlstraße, 2 

Weitere Informationen zu den Baumschnitttagen finden Sie auf der Internetseite des Gartenmarktes.