Gartentipps: Erdbeeren für 2016

Sie lieben die herrlichen, aromatischen Früchtchen, von denen man sagt, es wäre die Vitaminspender mit den meisten Sex-Appeal! Wenn Sie sie 2016 genießen wollen, dann pflanzen Sie sie jetzt.

Bester Pflanztermin für Erdbeeren ist normalerweise Anfang bis Mitte August. Wie sieht das ideale Erdbeerplätzchen aus? 

Am besten sollte das Erdbeerbeet an einem sonnigen und geschützten Platz sein. Erdbeeren haben immer „Hunger“, sie gehören zu den sogenannten Starkzehrern“.

Tipp: Kompost in die Erde einarbeiten – weitere Düngung nicht notwendig. Ansonsten mit Beeren-Dünger 3 Wochen nach der Pflanzung und nach der Ernte  verwöhnen. 

Woraus sollte man beim Einpflanzen achten?
Damit die Erdbeeren auch gut anwachsen, müssen ihre Wurzelballen vor dem Einsetzen gewässert werden. Das Pflanzloch selbst sollte groß genug sein, dass sich die Wurzeln gut zur Seite und nach unten ausbreiten können. Halten Sie etwa 30 cm Abstand wenn Sie die Pflanzen in eine Reihe setzen wollen. Bei mehreren Reihen sollten dazwischen gut 70 cm frei sein. 

Wichtig: Achten Sie unbedingt auf die Pflanztiefe. Die Erdbeerpflänzchen dürfen nicht zu tief, aber auch nicht zu hoch in die Erde gesetzt werden – Das „Herz“, die mittleren Knospen, muss leicht herausschauen. 

Pflege: Wer im nächsten Jahr eine reiche Ernte haben möchte, der sollte sein Beet jetzt entsprechend pflegen und v.a. geschickt gießen. Denn Größe und Geschmack der Früchte hängen von der richtigen Dosierung des Wassers ab: Bei zu wenig Wasser bleiben die Früchte klein, bei zu viel Wasser hingegen werden die Erdbeeren zwar groß, schmecken allerdings wässrig. 

Damit die Früchte nicht kurz vor der Ernte faulen, ist das Mulchen nach der Blüte äußerst wichtig. Sobald sich Früchte bilden, sollten Sie das Erdreich um die Pflanze herum mit Stroh oder Holzwolle abdecken. Diese Mulchschicht schützt nicht nur vor Fäule (v.a. vor dem berüchtigten Grauschimmel), sondern verhindert auch ein zu schnelles Austrocknen der Erde. Praktischer Nebeneffekt des „Strohbettes“: Die Erdbeeren bleiben sauber, da beim Gießen oder bei Regen keine Erde an die Früchte spritzen. Gegen Grauschimmel hilft außerdem auch eine Spritzung mit einem Obst-Pilzschutz. Zu Beginn der Blüte dreimal im wöchentlichen Abstand auftragen.