Gartentipps: Bohnen

Bohnen – ob weiß oder grün – ob dick oder klein – diese Hülsenfrüchte sind gesund und beliebt. Die grünen, noch nicht ausgereiften Bohnenhülsen werden gerne als Gemüse gegessen. Aber auch die getrockneten Samen finden beispielsweise als weiße Bohnen in Eintöpfen.

Ab wann dürfen die Bohnen in Garten?

Die Gartenfreunde dürfen sich freuen, denn Ihre vorgezogenen Bohnenpflanzen können Sie jetzt endlich in die Beete setzen. Sie können die Bohnenkerne bis Mitte Mai aber auch direkt ca. 2 cm tief in die Beete stecken. Anschließend heißt es abwarten.

Gibt es Unterschiede bei Busch – oder Stangenbohnen in puncto Standort und Anpflanzen?

Nein – ob Stangen – oder Buschbohnen – die auch Fisolen genannt werden – am liebsten wachsen im Halbschatten. Aber die Stangenbohnen mögen gerne viel feuchte Böden. Also sollten sie öfters als die Buschbohenen gewässert werden.Vor dem Ausbringen der Bohnen wird der Boden gut gelockert, zudem lassen wir die Bohnen vor der Aussaat 24 Stunden in Wasser quellen, damit sie schneller zu keimen. 

Stangenbohnen sind ja Rankpflanzen – deshalb müssen wir diesen „Klettermaxen“ natürlich Rankhilfen – am besten Holzstangen - zur Verfügung stellen, damit sie in die Höhe wachsen können. Modery's Tipp: Stecken Sie drei Stangen wie ein Indianerzelt. Das sieht schön aus und hält die Last der Bohnen optimal. Damit sie sich schön entwickeln herabhängende Triebe immer wieder im Uhrzeigersinn um die Rankhilfen legen, anfangs können Sie sie auch noch anbinden, mit der Zeit ist das nicht mehr nötig. 

Welchen Tipp für's für Anpflanzen der Fisolen?

Ich empfehle die sogenannteHorstsaat, bei der die Bohnen in einzelne Horste, Pflanzgruppen -gesät werden. Die Horste sollten etwa 40 cm voneinander entfernt sein und in einem Horst werden zwischen sechs und acht Bohnen angesät.

Nach welcher Zeit kann geerntet werden?

Natürlich ist das vom Wetter abhängig – aber normaler Weise können bereits 10 Wochen nach der Aussaat die ersten Bohnen geerntet werden. Bohnen tragen bis Oktober ihre Früchte. Das bedeutet, dass wir öfters ernten können. Übrigens: Bohnen werden beim Ernten direkt am dünnen Stiel abgebrochen und nicht „abgerissen“ ! Übrigens: Wer auch 2018 wieder Bohnen anbauen möchte, der sollte unbedingt ein paar Bohnen – aber erst im Herbst - ausreifen lassen.