GARTENTIPPS: Blumenbeete bestücken wie eine Theaterbühne

Was macht ein Blumenbeet zum absoluten Hingucker: Seine fantastischen Hauptdarsteller wie Eisenhut, Rittersporn, Frauenmantel – um nur ein paar zu nennen. Sie wissen sich gut in Szene zu setzen,wenn sie ihre Blüten dicht an dicht aneinander schmiegen und sich zudem farblich ergänzen.

Wichtig ist: Das Ganze muss in sich dicht erscheinen , aber jeder der Stars muss für sich noch gut erkennbar sein. Doch ein Theaterstück ohne Komparsen wäre langweilig – das gilt auch für Blumenbühne im Staudenbeet, Daher kombinieren wir Leit- Begleit- und sogenannte Füllstauden miteinander. Wir müssen es nur wie auf der Theaterbühne machen: Die Leitstauden sind die Hauptdarsteller, sie sind der Blickfang. Sie sind die höchsten Stauden im Beet und werden von niedrigen Pflanzen eingerahmt. Das sind die sogenannten Begleitstauden – kurz die Nebendarsteller.

Die Komparsen  schließlich und endlich sind die Füllstauden. Ihre Aufgabe ist esLücken im Bild zu schließen. Für diese Aufgabe eignen sich die sogenannten Bodendecker besonders. Eines steht fest: Am Ensemble darf nicht gespart werden. Je mehr dieser Schönheiten auf der Bühne zu sehen sind, desto mehr erfreut sich Augen und Nase – denn der Duft darf auch hier nicht fehlen.