Gartentipps: Erntereifes Gemüse

Knackige Salate, aromatische Tomaten und süßes Obst, das ist der Lohn für das Garteln. Doch den vollen Genuß bekommen wir nur, wenn wir auch den  richtigen Zeitpunkt der Ernte erwischen.

Die beste Erntezeit bei all unseren Gemüsesorten ist der frühe Abend. Die Sonne hat das Gemüse nochmals verwöhnt und somit für hohen Vitamin- und Aromagehalt gesorgt. 

Ob Paprika voll ausgereift ist, erkennt man daran, dass er sich nicht mehr grün zeigt. Obwohl jeder schon grüne Paprika gesehen hat, so muss man feststellen dass das Grün keine Sorteneigenschaft ist, vielmehr sind die „Grünen“ einfach noch nicht ausgereift. Deshalb: Einfach Warten! Bald färben sie sich gelb, orange oder rot und schmecken herrlich aromatisch.

Die Zucchini sollte geerntet werden, solange sie noch jung und maximal 20 cm lang ist. Wer laufend erntet, der wird mit einem großen Ertrag belohnt. Wer jedoch riesige Zucchini wachsen lässt, der verhindert die Bildung des weiteren Nachwuchses.

Bei Kartoffeln erkennt man den Erntezeitpunkt daran, dass sich das Laub der Kartoffeln gelb verfärbt und zu welken beginnt.

Den Zuckermais ernten Sie, sobald sich die aus dem Hüllblättern heraushängenden Samenfäden schwarzbraun verfärben. Dann hat der Mais seine „Milchreife“ erlangt und schmeckt süß und zart.