Francesco Schettino schreibt seine Erinnerungen nieder: "Le verità sommerse"

Der 13. Jänner 2012 endet für 32 Passagiere tödlich. Um 21:45 kollidiert die Costa Concordia mit einem Felsen vor der Insel Giglio.

Erinnerungen, Wahrheiten, Francesco Schettino liefert uns 600 Seiten, in denen er vor allem der Opfer und Hinterbliebenen gedenkt. 

Francesco Schettino aber sieht sich bis heute selbst als Opfer. Zum Nachlesen in "Le verità sommerse", erschienen im Graus Verlag, ISBN Nummer: 9788883464997, 19 Euro.