Es ist Kaki Zeit...

Sie leuchten derzeit wie orangefarbene Weihnachtskugeln von den Bäumen, Kakis. Das in der Frucht enthaltene Vitamin C  ist gut für das Immunsystem und unsere Augen profitieren von dem hohen Gehalt an Vitamin A. Empfehlenswert sind Kakis außerdem besonders für Sportler, da sie viel Zucker enthalten.

So können leere Glukosespeicher nach dem Training schnell wieder aufgefüllt werden. Wegen des vielen Regens faulen sie in diesem Jahr aber besonders schnell und müssen daher sofort  verarbeitet werden zum Beispiel zu Keksen.

UNSERE REZEPTEMPFEHLUNG von der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach


Haferflocken-Kakicookies mit Bitterschokolade

Zutaten für 25-30 Stück
90g         Mehl
¼ TL       Salz
½ TL       Backpulver
½ TL       Natron
100g      Butter raumtemperiert
                Mark von einer Vanillestange
100g      Demerara Zucker (Vollrohrzucker)
1             Ei leicht verquirlt
80g         Haferflocken
60g         Bitterschokolade (70%) grob gehackt
75g         getrocknete Kakis klein gehackt
                wer mag kann noch etwas Zimt und/oder Kardamom zugeben

Zubereitung

1.            Backofen auf 170°C vorheizen.
2.            Mehl zusammen mit Salz, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben.
3.            In einer großen Schüssel Butter, Vanillemark und Zucker hellcremig aufschlagen (ev. in der Küchenmaschine)
4.            Das Ei zugeben
5.            Mehlmischung und die Haferflocken unterziehen, gefolgt von Schokolade und Kakis –wenn sich die Zutaten miteinander verbunden haben nicht mehr weiterbearbeiten
6.            Masse leicht kühlen, damit sich die Plätzchen besser formen lassen
7.            Mit einem Löffel etwas Masse abstechen, zu einer Kugel formen und (etwas größer als eine Olive) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und leicht flachdrücken
8.            Zwischen den Plätzchen Platz lassen (ca. 6cm), weil sie während des Backens auseinander laufen
9.            Ungefähr 10 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

In einer Keksdose halten die Cookies mindestens 2 Wochen!

Gutes Gelingen!