Ein Hornist ohne Arme erobert die Welt

Felix Klieser zu Gast in Brixen: ECHO-Preisträger spielt vor Schülern und gastiert am 20. Jänner um 20 Uhr im Forum Brixen.
 
Felix Klieser ist ein junger Hornist, ein Ausnahmetalent mit einer ganz besonderen Lebensgeschichte: Nicht allein, dass er mit seinen 22 Jahren bereits zu den besten Hornisten der Welt gehört; er beherrscht sein Instrument trotz seines Handicaps auch noch perfekt. Felix Klieser ist ohne Arme geboren und spielt Horn mit den Füßen. Wie das geht? „Kein Problem“ sagt der junge Künstler und zeigt sein Stativ. Daran hängt - in Kopfhöhe fixiert – sein Instrument. Er sitzt dahinter und lässt seinen Fuß das übernehmen, was andere Hornisten mit der linken Hand tun: die Ventile bedienen. Statt einer rechten Hand im Schalltrichter hilft ihm ein Stopfdämpfer auf einem weiteren Stativ, den Klang im Instrument zu regulieren. Den kann er mit dem rechten Fuß in den Trichter rollen. Und auch wieder heraus. Auch Felix ist beweglich. Mit dem Körper und mit dem Geist. Denn wer ohne Arme auf die Welt kommt, muss erfinderisch sein. Gemeinsam mit einem Instrumentenbauer hat er diese Spielvorrichtungen entwickelt. Auf die Frage, was denn seine Eltern meinten, als er sich als Fünfjähriger ausgerechnet das Horn ausgesucht habe, kontert er: „Wenn ich gesagt hätte, ich will Handball spielen, wäre das vielleicht eine größere Herausforderung gewesen.“

Klieser gastierte unter Sir Simon Rattle in der Berliner Philharmonie und konzertierte mit Sting auf dessen Welttournee. 2011 nahm er in Hannover das reguläre Musikstudium auf. Dort lernte er den Pianisten Christof Keymer kennen, der ihn seitdem am Klavier begleitet. Für sein Debüt-Album „Reveries“ wurde Klieser mit dem ECHO Klassik 2014 als Nachwuchskünstler des Jahres ausgezeichnet.
Am 19. und 20. Jänner sind Felix Klieser und Christof Keymer auf Einladung des Kulturvereins Brixen

Musik zu Gast in Brixen. Geplant sind zwei Auftritte:
Am Montag, 19. Jänner tritt Klieser im Rahmen eines von der Gemeinde Brixen und dem Kulturverein organisierten Schülerkonzerts um 11.30 Uhr im Forum Brixen auf.

Am Dienstag, 20. Jänner spielt Klieser um 20.00 Uhr im Forum Werke von Schumann, Richard Strauss, Reinhold Glière, Beethoven und Rheinberger.