Der etwas andere Weihnachtsbaum

Am Donnerstag, den 23. November wird der von Gianni Pettena entworfene „Energy Free Tree” vor dem Haupteingang des Museion auf dem Piero-Siena-Platz der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Der mehr als acht Meter hohe und vier Meter breite „Baum“ besteht ausschließlich aus Schrottelementen wie beispielsweise Auspuffrohren oder Türen von stillgelegten Fahrzeugen. Die Idee dahinter: Abfallmaterialien wiederverwenden anstatt verwendete Materialien in den Abfall zu geben.

Mit seiner Arbeit vollzieht Pettena eine Kehrtwende. Denn während traditionelle Weihnachtsbäume nach den Festtagen in einer Müllsammelstelle landen, errichtete Pettena seinen „Baum“, indem er dabei Materialien aus einem Entsorgungsbetrieb verbaut, die zur Verschrottung bestimmt waren. Auf diese Weise entsteht Pettenas „Baum” ohne den Einsatz von neuer Energie und ist daher – wie im Titel angedeutet – energy free.

Der etwas andere Baum wird bis 7. Januar vor dem Museion stehen. Während der Eröffnung am 23. November 2017 um 19.30 Uhr wird ein vom Künstler für diesen Anlass konzipierter Soundtrack die Betrachtung des „Baums“ und seiner Lichter ergänzen.