Danke an 150.000 Südtiroler!

Südtirol ist die Hochburg des Ehrenamtes. Gut jeder Dritte Südtiroler engagiert sich freiwillig für eine gute Sache.

Mehr als 150.000 Südtiroler und Südtirolerinnen sind ehrenamtlich aktiv und schaffen auf freiwilliger Basis einen wichtigen Mehrwert für unsere Gesellschaft. Die daraus hervorgehende Wertschöpfung für das Land wird auf 2 Prozent des Bruttoinlandproduktes Südtirols geschätzt. Die Gemeinden erkennen nicht umsonst diesen Wert und unterstützen ihre Vereine vor Ort.

Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer ist überzeugt: „Das Ehrenamt ist nicht nur die Chance einer Gesellschaft. Es ist auch die Chance eines und einer jeden einzelnen, etwas zu leben oder zu erleben, was ohne die jeweilige ehrenamtliche Tätigkeiten nicht vorhanden oder möglich wäre.“

Wer beispielsweise den ganzen Tag im Büro arbeitet, kann nicht Musiker werden, kann aber dank der vielen Chöre, Musikgruppen und –initiativen  im Land Musik machen. Dasselbe gilt für jede Form von Kultur, wie auch den Sport.

Maria Hochgruber Kuenzer ist es darum wichtig darauf hinzuweisen, dass das Ehrenamt nicht nur für die Allgemeinheit, sondern für jede und jeden einzelnen einen Mehrwert bedeutet. Deshalb ist Ehrenamt keineswegs mit „gratis arbeiten“ gleichzusetzen. „Oft ergeben sich daraus sogar berufliche Aufstiegschancen“, weiß sie aus persönlicher Erfahrung.

Der Tag des Ehrenamts (5. Dezember) ist in jedem Fall eine gute Gelegenheit um einfach einmal danke zu sagen, dafür, dass 150.000 Südtiroler unser aller Leben jeden Tag einfacher, schöner und besser machen.

Danke ins Land!