Crowdfunding SSV Brixen

Fleiß, Einsatz, Verzicht und Teamgeist bringen die Teamspielerinnen des SSV Brixen für die höchste Liga mit. Um dort bestehen zu können brauchen sie aber noch etwas, nämlich Ihre Hilfe - moralisch & finanziell.

Seit der Saison 2016/2017 spielen die Damen des SSV Brixen Handball in der höchsten Liga der italienischen Handballmeisterschaft. Damit das so bleibt brauchen die Frauen Ihre Hilfe. Denn abgesehen von der chilenischen Torfrau, sind alle anderen Amateurinnen und in der Serie A wird’s wirtschaftlich eng für den Verein. Darum hat der Verein nun eine Unterstützungsaktion ins Leben gerufen. Mittels Crowdfunding sollen die finanziellen Mittel für das Bestehen in der Serie A gesammelt werden.

Trainer Hubert Nössing begründet die Kosten folgendermaßen: „Wir legen heuer durch die Teilnahme an der Meisterschaft über 4.000 km zurück. Diese, sowie die Unterkünfte, die Dressen und alles was mit der Halle und der Mannschaft zusammenhängt, muss finanziert werden“.

Die moralische Unterstützung seitens der Fans sei bereits in vollem Ausmaß gegeben, meint Hubert Nössing: „Wenn man bedenkt, dass man Auswärtsspiele mit 1 oder 2 Toren verlieren kann und beim Heimspiel gewinnt man gegen dieselbe Mannschaft mit 10 Toren, dann bedeutet dies, dass bei einem Heimspiel eine ganz besondere Energie aufkommt. Und das wirkt meiner Meinung nach, so als ob ein achter Mann oder eine achte Frau mitspiele.“

Die Spielerinnen sind in ihrer Vorfreude kaum zu bremsen und blicken optimistisch auf die kommende Saison: „Wir haben uns sehr gut auf die Meisterschaft vorbereitet, sind motiviert und können gar nicht erwarten, dass es los geht.“

Heute beginnt die Meisterschaft, welche die Brixnerinnen in die 12 Handballhochburgen Italiens führt und im April 2018 endet. Wir wünschen den Handballerinnen viel Erfolg und zumindest den erhofften Klassenerhalt!  Wer die Mannschaft in Aktion sehen möchten, hat um 19.00 Uhr in der Handballhalle Brixen die Möglichkeit dazu. Der SSV Brixen spielt dann gegen Ariosto Ferrara.