Cavaliere gesucht

Frack und Schnee passt nicht zusammen? Falsch gedacht! Der „Cavaliere“ erfreut sich im Skigebiet Gitschberg Jochtal äußerst großer Beliebtheit!

Er ist charmant, trägt Frack und Zylinder, und wedelt über die Piste. Die Rede ist vom sogenannten „Cavaliere“ des Skigebiets Gitschberg Jochtal. Wenn Sie dort etwas benötigen, steht Ihnen dieser Pistenbutler mit Rat und Tat zur Seite.

Präsident des Skigebiets Stefan Gruber beschreibt das Berufsbild des Cavaliere folgendermaßen: „Er bringt gute Laune auf die Skipiste und sollte offen sein und folglich nicht zu schüchtern auftreten. Auch das Äußere ist wichtig, besonders den Damen sollte der Herr gefallen und gleichzeitig mit Kindern gut umgehen können.“

Den Damen gefallen hat im letzten Jahr Michael Messner aus Natz. Er war Cavaliere und hat mit thermischen Frack und Zylinder am Kopf so mancher Frau den Kopf verdreht, auf Skiern natürlich!

Er erinnert sich immer gerne an seine Zeit als Cavaliere zurück. Eine Begegnung blieb ihm besonders in Erinnerung erzählt er: „Bei einer Schneekatzenpräsentation kam ein deutsches Paar mit einem kleinen Kind und das Kind war so begeistert. Ihm sind fast die Augen rausgefallen und es wollte gar nicht mehr absteigen.“

In diesem Jahr sucht das Skigebiet ihren „Mann für alles“ noch. Wenn Sie gerne und sicher auf den Ski unterwegs sind und gerne mit Menschen zusammen arbeiten, bewerben Sie sich doch. Alle Infos dazu finden Sie hier.