„Burg Schreckenstein 2“ im Kino

Burg Schreckenstein 2 - ein Film für die ganze Familie #madeinSüdtirol

„Burg Schreckenstein 2“ ist die Fortsetzung der erfolgreichen Verfilmung der gleichnamigen, millionenfach verkauften Kinderbuchreihe von Oliver Hassencamp. Nachdem die Dreharbeiten in Bayern und Südtirol im Juli 2017 abgeschlossen wurden, kommt der Film am Donnerstag, den 7. Dezember in die Kinos.

Inhalt
Wie jedes Jahr überbieten sich die beiden Internate Schreckenstein und Rosenfels am Kapellsee mit einfallsreichen Streichen und Sabotageakten. Doch dieses Mal haben sie das Spiel zu weit getrieben. Denn der Zeppelin des Grafen Schreckenstein, gespielt von Harald Schmidt, stürzt ab. Auch wenn der Burgherr mit Mühe und Not überlebt, ist er danach praktisch finanziell ruiniert und muss für mehrere Wochen ins Sanatorium. Kuno, gespielt von Uwe Ochsenknecht und im Film der Neffe des Grafen, wird kurzerhand zu seinem Stellvertreter ernannt. Er fasst den Plan, die Burg an den chinesischen Unternehmer Wang zu verkaufen, der Schreckenstein in einen Themenpark nach Asien verfrachten will.

Als den Jungs dämmert, was in Burg Schreckenstein vor sich geht, setzen sie alles daran, ihr Internat zu retten. Ob es Stephan (Maurizio Magno), Ottokar (Benedict Glöckle), Mücke (Caspar Krzysch), Strehlau (Eloi Christ) und Dampfwalze (Chieloka Nwokolo) gelingt, gemeinsam mit dem Diener Jean (Alexander Beyer) und den Mädchen von Schloss Rosenfels einen Weg finden, die Umsiedelung nach China zu verhindern?

Neugierig geworden? Hier geht's zum Trailer.