10 Tipps: Richtig und sparsam heizen

Der Winter naht in großen Schritten und es wird schon jetzt kräftig geheizt. Das kostet Geld... Unser Reporter Thomas Angerer wollte wissen, wo wir beim Heizen sparen können. Er hat den Heizungsexperten Reinhardt Ambach besucht und für Sie die Top 10-Tipps für ein warmes Zuhause eingeholt:

  1. Die Heizanlage sollte regelmäßig gewartet werden. Wenige Millimeter starke Rußablagerung und ein schlecht eingestellter Brenner kosten rund fünf Prozent mehr Energie.
  2. Temperatur im Haus nicht zu hoch halten. Untertags reichen 20 Grad in der Nacht 16 Grad.
  3. Warmwasser sollte nicht über 60 Grad heiß sein.
  4. Finden Sie undichte Stellen im Haus und dichten Sie dies ab. Wenn Sie wissen wollen wo die kalte Luft "hereinzieht" benutzen Sie eine Kerze.
  5. Heizen Sie nur jene Zimmer in denen Sie sich am meisten aufhalten.
  6. Machen Sie nachts Rollläden oder Vorhänge zu. Das bringt eine zusätzliche Wärmedämmung.
  7. Entlüften Sie die Heizkörper.
  8. Die Heizkörper sollen immer frei sein. Also keine Kästen davor stellen.    
  9. Stoßlüften. Kurz alle Fenster auf und dann wieder zu.
  10. Wenn Sie länger nicht in der Wohnung sind, z.B. für einen kurzen Urlaub, sollten die Räume nicht ganz auskühlen. Die Heizung auf niedriger Stufen anlassen.